Mitarbeiterbeteiligung bei neuen Chefarztverträgen

Auf Antrag von Prof. Dr. Haubitz (Drucksache VII-63) fasst der 109. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der Deutsche Ärztetag fordert die Bundesärztekammer auf, in geeigneter Weise darauf hinzuwirken, dass das Problem der ärztlichen Mitarbeiterbeteiligung an den Honoraren aus der Behandlung von Privatpatienten unter den Bedingungen der neuen Chefarztverträge und der W-Besoldung der klinischen Abteilungsleiter an den Universitätskliniken bei den Klinikleitungen mit Nachdruck thematisiert und einer einheitlichen transparenten Lösung zugeführt wird.