Kindesmisshandlung

Der Antrag von Frau Dr. Schulenberg (Drucksache VII-85) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der Deutsche Ärztetag fordert die Erstellung eines Systems, das jeden kindlichen Unfall erfasst, um die hohe Dunkelziffer von Kindesmisshandlungen zu verringern und um eine Fortführung von Misshandlungen zu vermeiden.

Begründung:

Hinter einem Unfall mit Kindern kann sich eine Misshandlung verbergen. Wenn die Familie aus dem Umfeld des Behandlers und Behandlungsortes wegzieht, ein anderes Krankenhaus oder eine andere Praxis aufgesucht wird, braucht es längere Zeit, bis die Misshandlung aufgedeckt werden kann. Bei einem Erfassungssystem, das für jeden Unfall gilt und damit keine Vorverurteilung darstellt, weil es selbstverständlich ist, könnte weiteren Misshandlungen vorgebeugt werden, und die Familie einer Therapie zugeführt werden.