32. Kindergesundheit in Deutschland – Prävention Kinder- und Jugendgesundheit

Auf Antrag von Dr. Knoblauch zu Hatzbach, Herrn F. Zimmeck, Dr. Haas und Dr. Piper (Drucksache III-34) fasst der 110. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der 110. Deutsche Ärztetag fordert die Bundesregierung und die Landesregierungen auf, präventive Maßnahmen zu ergreifen, die eine weitestgehende gesunde körperliche und seelische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen gewährleistet.

Werbung für Alkoholkonsum und andere Konsumgifte muss begrenzt werden und ähnlich den Vorgaben beim Tabakkonsum flankierend Hinweise auf die Gefährdung enthalten.

Die Altersgrenze für Gaststätten- und Discobesuche muss Kinder und minderjährige Jugendliche eindeutiger als bisher schützen.

Besuche Minderjähriger in Gaststätten und Discos zu Unzeiten sollen eindeutiger ausgeschlossen werden.

Begründung:

Die Gefährdung der Kinder und Jugendlichen durch Alkohol, Drogen, letztlich aller Genussgifte ist unübersehbar.

Zu einem kinderfreundlichen Umfeld gehört der Schutz vor Verführung zum Giftkonsum.