29. Arzneimittel bei Kindern

Auf Antrag von Herrn J. Wagenknecht (Drucksache III-31) fasst der 110. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der Deutsche Ärztetag mahnt einen sorgfältigen Einsatz von Arzneimitteln bei Kindern an. Häufige Einnahme von Arzneimitteln verringert die natürliche Distanz gegenüber Medikamenten. Dieser Widerwillen schützt später vor unkritischer Einnahme von z. B. in Diskotheken angebotenen Pillen.

Viele Behandlungsanlässe in der Primärversorgung stellen keine Indikation für eine medikamentöse Therapie dar. Die unkritische Verordnung von Arzneimitteln ist insbesondere in der Therapie von Kindern mit Gefahren verbunden.