11. Befristung von Arbeitsverträgen in der Weiterbildung Innere und Allgemeinmedizin

Der Antrag von Dr. Emminger, Frau Dr. Lux, Dr. von Römer, Dr. Baumgarten, Dr. Fabian, Dr. Fach und Dr. von Knoblauch zu Hatzbach (Drucksache IV-10) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der 110. Deutsche Ärztetag 2007 fordert die Klinikarbeitgeber und Weiterbildungsbefugten auf, für die Kolleginnen und Kollegen, die eine Weiterbildung zum Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin anstreben, eine curriculare Weiterbildung dadurch zu ermöglichen, dass diesen Kollegen Arbeitsverträge angeboten werden, die wenigstens auf drei Jahre befristet sind.