4. Höhere Flexibilität im Praktischen Jahr

Auf Antrag von Dr. Montgomery, Herrn R. Henke, Dr. Wolter, Frau Dr. Gitter, Dr. Mitrenga, Dr. Emminger und Dr. Ungemach (Drucksache V-30) fasst der 110. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der 110. Deutsche Ärztetag fordert die Hochschulen und Landesprüfungsämter auf, den Studierenden im Praktischen Jahr (PJ) eine höhere Flexibilität zu ermöglichen. Dazu sollen PJ-Tertiale an bundesweit allen Kliniken, welche die Voraussetzungen des § 4 der Ärztlichen Approbationsordnung erfüllen, anerkannt werden.