10. Migrationsmöglichkeiten für Ärztinnen und Ärzte in Europa

Auf Antrag von Frau B. Künanz, Dr. H. Lange und Dr. Hülskamp (Drucksache V-100) beschließt der 110. Deutsche Ärztetag:

Der Vorstand der Bundesärztekammer wird aufgefordert, bei zukünftigen Änderungen oder Überarbeitungen der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) die MWBO auf die mit EU-Recht vereinbarte Möglichkeit der Migration zu überprüfen.

So soll sichergestellt werden, dass sowohl Ärztinnen und Ärzte aus dem EU-Ausland in Deutschland als auch deutsche Ärztinnen und Ärzte im europäischen Ausland in ihrem Fachgebiet arbeiten können.

Begründung:

Es dürfen weder ausländische Ärztinnen und Ärzte noch deutsche Ärztinnen und Ärzte in ihrer Berufsausübung benachteiligt werden, wenn sie innerhalb der EU migrieren.