2. Bedürfnissen psychisch Kranker Rechnung tragen

Der Änderungsantrag von Frau Dr. med. Roth-Sackenheim (Drucksache I - 01-35) zum Entschließungsantrag des Vorstands der Bundesärztekammer (Drucksache I - 01) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Auf Seite 13, Zeile 36, möge ein Spiegelstrich eingefügt werden:

 

-       Psychisch und psychosomatisch kranken Patienten Rechnung tragen

Gemäß der Beschlusslage des 109. Deutschen Ärztetages muss den Bedürfnissen psychisch und psychosomatisch kranker Patienten größere Betrachtung geschenkt und deren Versorgung verbessert werden.