11. Nach Schließung von Krankenhäusern – Gelder in der Versorgung belassen

Auf Antrag von Herrn Dr. Lipp (Drucksache I – 11) fasst der 112. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der Deutsche Ärztetag fordert die Krankenkassen auf, die durch Schließung von Krankenhäusern eingesparten Gelder weiterhin der Patientenversorgung zukommen zu lassen.

Auch bei Schließung von Krankenhäusern oder Bettenabbau müssen Leistungen am Patienten erbracht werden. Für die Qualität der Patientenversorgung und zur Abfederung stiller Rationierung ist die Bereitstellung der Mittel zwingend erforder­lich.