3. Regionale Verantwortung statt zentraler Dirigismus

Auf Antrag von Herrn Dr. Bartmann (Drucksache III – 03) fasst der 112. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der Deutsche Ärztetag fordert ein Umdenken in der Gesundheitspolitik im Hinblick auf die derzeitige Tendenz zur zentralistischen Regulierung des Gesundheits­wesens. Die Bevölkerung hat ein Anrecht auf eine Gesundheitsversorgung, die sich an regionalen Erfordernissen orientiert und nicht auf eine Pauschalzuteilung aus Berlin – oder anderswo – angewiesen ist.