11. Medizinische Versorgung von Menschen mit seelischer Behinderung

Auf Antrag von Herrn Neitscher, Frau Löber-Kraemer und Frau Dr. Groß M.A. (Drucksache IV – 11) fasst der 112. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

In konsequenter Fortsetzung der Beschlüsse der letzten Jahre fordert der Deutsche Ärztetag die Umsetzung und Weiterentwicklung einer qualitativ hoch stehenden ärztlich-psychotherapeutischen Versorgung von Menschen mit psychischer Erkrankung und Behinderung. Er lehnt alle Versuche und Forderungen einseitiger Zuzahlungsregelungen ab, die dazu führen, diese Menschen von notwendiger Behandlung auszuschließen.