7. Finanzierung Sozialpädiatrischer Zentren

Auf Antrag von Herrn Dr. Bolay, Frau Frei und Herrn Dr. Fischbach (Drucksache IV – 05) fasst der 112. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung in Sozialpädiatrischen Zentren unterliegt seit Jahren einer Unterfinanzierung. Trotz steigender Kosten wurden die Quartalspauschalen seit Jahren nicht mehr angepasst.

Die hochqualifizierte, multidisziplinäre, unter ärztlicher Leitung stehende Versorgung behinderter Kinder und Jugendlicher in Sozialpädiatrischen Zentren leistet einen bedeutsamen Beitrag zu deren Teilhabe.

Der Deutsche Ärztetag fordert eine ausreichende Finanzierung der Sozialpädiatrischen Zentren, um deren Behandlungsauftrag dauerhaft zu sichern.