7. Zusatz-Weiterbildung für Radiologische Diagnostik

Der Antrag von Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Grifka (Drucksache V – 24) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Die Bundesärztekammer wird aufgefordert, bei der anstehenden Überarbeitung der (Muster )Weiterbildungsordnung für den Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie die Teilgebietsradiologie (d. h., die Zusatz-Weiterbildung "Radiologische Diagnostik – fachgebunden – Skelett") als integralen Bestandteil während der Facharzt-Weiterbildung aufzunehmen.

Die Fachgesellschaften haben dezidiert darauf aufmerksam gemacht, dass der derzeitige Zustand, bei dem der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie neuer Prägung keine Möglichkeit zur konventionellen radiologischen Diagnostik in der Praxis hat, für eine ordnungsgemäße Patientenbehandlung absolut inakzeptabel ist.