7. Qualitätssicherung opiatgestützter Therapien

Auf Antrag von Herrn Dr. Lorenzen (Drucksache VIII – 119) beschließt der 112. Deutsche Ärztetag:

Die Delegierten des 112. Deutschen Ärztetages fordern den Vorstand der Bundesärztekammer auf, dafür Sorge zu tragen, dass die Richtlinien der Bundesärztekammer zur Durchführung der substitutionsgestützten Behandlung Opiatabhängiger konkrete Strukturen für die Qualitätssicherung privater Substitutionen vorsehen, die diese wissenschaftlich evidente Therapie für Patienten und Ärztinnen/Ärzte sicherer machen.