2. Einführung des "Verursacherprinzips" zur Mitfinanzierung im Gesundheitswesen – Maßnahmen gegen zunehmenden Suchtmittelmissbrauch

Der Antrag von Herrn Dr. Jaeger (Drucksache VIII – 103) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der Deutsche Ärztetag fordert den Vorstand der Bundesärztekammer auf, ein Modell zu entwickeln, mit dessen Hilfe Geldmittel nach dem sog. „Verursacherprinzip“ zur Mitfinanzierung von Gesundheitsleistungen, insbesondere zur Behandlung von zivilisationsbedingten Erkrankungen (hervorgerufen z. B. durch Alkohol, Rauchen) herangezogen werden können. Außerdem soll hiermit auch den alarmierenden Entwicklungen des Alkoholmissbrauchs, vor allem junger Menschen („Komasaufen“), entgegen gewirkt werden.