13. Elektronische Gesundheitskarte und Organspendebereitschaft

Auf Antrag von Herrn Deutschmann (Drucksache VIII – 117) fasst der 112. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der Deutsche Ärztetag begrüßt die Absicht des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG), die Möglichkeit zur Hinterlegung einer Erklärung zur Organspende­bereitschaft in der eGK zu geben.

Der Deutsche Ärztetag begrüßt den Widerstand der Bundesärztekammer, diese Daten innerhalb des Notfalldatensatzes niederzulegen, da hierdurch Missver­ständnisse und Konflikte mit den Aufgaben der Ärzte bei der Notfallversorgung drohen.

Der Deutsche Ärztetag fordert, dass im Rahmen der Durchführung der sogenannten 100.000er-Tests die Einrichtung eines separaten Faches für die Aufnahme einer entsprechenden Erklärung mit besonderer Priorität vorgenommen wird.

Gleichermaßen muss das in Kooperation mit der Ständigen Kommission Organ­transplantation zu entwickelnde Gesprächsmodul zur Beratung bei der Abgabe der Erklärung zur Organspende vorgelegt und erprobt werden.