8. Verbrauch finanzieller Ressourcen durch Institutionen im Gesundheitswesen

Auf Antrag von Herrn Dr. Müller (Drucksache VIII – 42) beschließt der 112. Deutsche Ärztetag:

Der 112. Deutsche Ärztetag ersucht die Bundesärztekammer, im Rahmen der Versorgungsforschung eine Studie erstellen zu lassen, welche den Verbrauch der finanziellen Ressourcen der zahlreichen Institutionen im deutschen Gesundheitswesen aufzeigt, wie z. B. des Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI), des Instituts für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK), des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG), der Bundesgeschäftsstelle Qualitätssicherung gGmbH (BQS), des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), aber auch z. B. die Kosten für die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung in den einzelnen Bundesländern. In einer Zeit, wo zahlreiche Milliarden in das Gesundheitswesen fließen, aber nur Bruchteile hiervon bei den „Leistungserbringern“ in Praxis und Klinik ankommen, ist eine solche grundsätzliche Erhebung für die verfasste bundesdeutsche Ärzteschaft existentiell und soll mit absoluter zeitlicher Priorisierung erstellt werden.