Zu Punkt III der Tagesordnung: (Muster-)Weiterbildungsordnung

67. Keine Verwendung sozialrechtlicher Begriffe

Der Beschlussantrag von Herrn Dr. Römer, Herrn Dr. Kaplan, Herrn Dr. Schröter und Herrn Dr. Feyerabend (Drucksache III - 28) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der 113. Deutsche Ärztetag möge beschließen, dass bei der grundsätzlichen Novellierung der MWBO diese keine sozialrechtlichen Begriff und Abhängigkeiten enthält. Die MWBO definiert die fachliche Voraussetzung einer Facharztkompetenz einschließlich der Struktur- und Prozessqualität der Weiterbildung.

Begründung:
Die MWBO dient nicht der Strukturierung der Versorgung, weder im privatärztlichen noch im vertragsärztlichen Bereich.