Zu Punkt V der Tagesordnung: Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer

2. Positionspapier der Krankenkassen zur sektorübergreifenden Weiterentwicklung der Bedarfsplanung

Auf Antrag von Frau Dr. Pfaffinger und Herrn Dr. Römer (Drucksache V - 32) fasst der 113. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der Deutsche Ärztetag missbilligt die Bestrebungen zur Schwächung des ambulanten fachärztlichen Bereiches in dem „Positionspapier der Krankenkassen zur sektorübergreifenden Weiterentwicklung der Bedarfsplanung“ (1).

Insbesondere die geforderte Ausdünnung der ambulanten fachärztlichen Leistungen und die Verlagerung des spezialisierten fachärztlichen Versorgungsbereichs an Zentren, Krankenhäuser und kooperierende Einrichtungen gefährdet den Erhalt einer wohnortnahen fachärztlichen Versorgung.

(1) Positionspapier des GKV-Spitzenverbandes „Zukunft der ambulanten Versorgung – Differenzierte, sektorübergreifende Bedarfsplanung/Positionspapier der Krankenkassen zur sektorübergreifenden Weiterentwicklung der Bedarfsplanung“. Abgedruckt im „Dienst für Gesellschaftspolitik“ (dfg) vom 15.04.2010.