Beschlussprotokoll des 114. Deutschen Ärztetags vom 31.05.-03.06.2011 in Kiel

IV - 09 Ausrichtung der MWBO an den tatsächlichen Erfordernissen und Inhalten des Fachgebietes Allgemeinmedizin

Beschluss

Auf Antrag von Herrn Dr. Gehle, Herrn Henke, Herrn Dr. Botzlar, Herrn Dr. Emminger, Herrn Dr. Reuther und Herrn PD Dr. Scholz (Drucksache IV - 09) beschließt der 114. Deutsche Ärztetag:

Der 114. Deutsche Ärztetag begrüßt die Bemühungen der Fachverbände für Allgemeinmedizin um den sogenannten Quereinstieg in die Allgemeinmedizin.

Gründe hierfür sind nicht nur, dass auch heute noch 40 Prozent und mehr der niedergelassenen Allgemeinmediziner einen untypischen Weg der Weiterbildung wählen, sondern dass gerade das gute Querschnittswissen aus vielen Bereichen der Fächer der unmittelbaren Patientenversorgung ein besonderes Kennzeichen der Allgemeinmedizin ist.

Ziel ist es auch, die Flexibilität der Weiterbildungsordnung zu erhöhen und vor allem der Tatsache Rechnung zu tragen, dass aufgrund der jetzigen (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) die durchschnittliche Dauer der tatsächlichen Weiterbildung in der Allgemeinmedizin über acht Jahre beträgt.

Hierbei sollte die Qualität des Facharztes für Allgemeinmedizin und das gewonnene Ansehen des Fachgebietes gestärkt werden, indem die Ausrichtung der MWBO an den tatsächlich Erfordernissen und Inhalten des Fachgebietes erfolgt.