Beschlussprotokoll des 114. Deutschen Ärztetags vom 31.05.-03.06.2011 in Kiel

VI - 01 Verstetigung der Aktivitäten zur Versorgungsforschung der Bundesärztekammer

Beschluss

Auf Antrag des Vorstandes der Bundesärztekammer (Drucksache VI - 01) beschließt der 114. Deutsche Ärztetag mit großer Mehrheit:

Der 113. Deutsche Ärztetag hatte sich aufgrund der positiven Förderbilanz für eine Fortsetzung der Bemühungen um eigene Beiträge der Ärzteschaft zur Versorgungsforschung ausgesprochen und eine im Lichte der bisherigen Erfahrungen angepasste Fortsetzung der Förderinitiative befürwortet (vgl. Beschluss DS II-01).

Die positive Einschätzung zum Erfolg der Förderinitiative zur Versorgungsforschung wird mit der aktuellen Berichterstattung und angesichts der umfangreichen Veröffentlichungen zu den insgesamt mehr als 50 Projekten, die die Projektdokumentation im Einzelnen ausweist, eindrucksvoll bestätigt (vgl. Dokumentationsband zu den Projekten aus den Förderjahren 2006/07 bis 2010/11).

Dies betrifft auch die Erfüllung des vom letzten Deutschen Ärztetag beschlossenen Auftrags, eine Konzeption zur Fortentwicklung der Förderinitiative einschließlich eines Finanzierungsrahmens zu erstellen.

Wie in der Konzeption für eine Fortentwicklung der Aktivitäten zur Versorgungsforschung der Bundesärztekammer (vgl. Anlage VI - 01) erläutert, ist der Nutzen der Förderinitiative besonders augenfällig mit den themenspezifischen Expertisen sowie den Symposien bzw. der damit korrespondierenden Veröffentlichungsreihe „Report Versorgungsforschung“ zum Tragen gekommen. Diese zeichnen sich durch eine geeignete Breite der Fragestellungen, die Relevanz für größere Fachkreise haben, sowie durch die Verdichtung relevanter Themenkomplexe auf Erträge der Versorgungsforschung (Themenkondensate) aus. Daher sind zukünftige Fokussierungen auf die Vergabe ausgewählter Expertisenaufträge sowie auf die Durchführung von Symposien zu spezifischen Themen der Versorgungsforschung mit begleitender Veröffentlichung weiterer Bände des Reports Versorgungsforschung sehr zu begrüßen.

Der 114. Deutsche Ärztetag spricht sich dafür aus, die vorgelegte Konzeption für eine Fortentwicklung der Aktivitäten zur Versorgungsforschung der Bundesärztekammer zu realisieren und sie zukünftig unter dem Titel „Initiative der Bundesärztekammer zur Versorgungsforschung“ vorbehaltlich der Billigung der Haushaltsaufstellung zu verstetigen.