Beschlussprotokoll des 114. Deutschen Ärztetags vom 31.05.-03.06.2011 in Kiel

VI - 54 Bekenntnis zur Weiterbildung

Vorstandsüberweisung

Der Entschließungsantrag von Herrn Dr. Reuther, Herrn Dr. Botzlar, Herrn Henke, Herrn Dr. Emminger, Herrn Dr. Gehle und Herrn PD Dr. Scholz (Drucksache VI - 54) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der 114. Deutsche Ärztetag fordert die Krankenhausträger auf, sich zur Notwendigkeit der Weiterbildung junger Ärztinnen und Ärzte in Deutschland zu bekennen. Weiterbildung im klinischen Alltag kostet vor allem Zeit und muss bei Berechnung eines Stellenplans, insbesondere im Rahmen von Bestrebungen zur Prozessoptimierung Berücksichtigung finden. Weiterbildung darf nicht der Effizienzsteigerung einer Klinik zum Opfer fallen.