5. Stopp der sogenannten Reform - Beteiligung der Ärzteschaft am Dialog

Auf Antrag von Dr. Windhorst, Frau Dr. Bunte, Prof. Knichwitz und Frau Dr. Beiteke (Drucksache I-06) fasst der Außerordentliche Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der Deutsche Ärztetag lehnt ausdrücklich das GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz ab.

Er fordert die Bundesregierung auf, diese sogenannte Reform aus Verantwortung für die gesundheitliche Versorgung der Bürgerinnen und Bürger zu stoppen.

Die deutsche Ärzteschaft will ihre Verantwortung wahrnehmen und ihren Anteil an der gemeinsamen Lösung der Probleme der Patientenversorgung in einem vorbereitenden Bundesgesundheitsrat leisten.