Bundesärztekammer

Sprungmarken

Schriftgrößenauswahl

AAA

EnglishFrançais

Zielgruppenauswahl



 

Querschnitts-Leitlinien (BÄK) zur Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten – 4. Auflage 2008

herausgegeben von der Bundesärztekammer auf Empfehlung ihres Wissenschaftlichen Beirats

Querschnitts-Leitlinie zur Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten, 4. Auflage 2008, zuletzt geändert Januar 2011 [PDF]

Hinweis: Das Kapitel 5 "Humanalbumin" ist ausgesetzt und befindet sich in Überarbeitung (vgl. Bekanntmachung Deutsches Ärzteblatt vom 10.01.2011)


Der Vorstand der Bundesärztekammer hat in seiner Sitzung vom 29.08.2008 auf Empfehlung des Wissenschaftlichen Beirats die vierte Auflage der „Querschnitts-Leitlinien zur Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten“ verabschiedet.

Diese vierte Auflage ersetzt die bisher gültige Fassung der Leitlinien aus dem Jahr 2003.

Die Leitlinien sind als Broschüre im Deutschen Ärzteverlag (ISBN: Nr. 978-3-7691-1269-6) erschienen.

Die Neuauflage der Leitlinien zeichnet sich durch eine Fokussierung auf Schlüsselempfehlungen aus. Die Leitlinienautoren prüften dabei die aus tradiertem klinischem Wissen abgeleiteten Behandlungsgrundsätze und Dosierungsangaben nach dem Stand der Wissenschaft kritisch und entwickelten neue Handlungsempfehlungen.

Diese nach Empfehlungsgrad und Evidenzlevel klassifizierten Empfehlungen zielen auf konkrete Problemstellungen aus der täglichen Behandlungspraxis.

Einzelheiten zur methodischen Vorgehensweise sind in einem Leitlinienreport dargestellt.

Leitlinien-Report [PDF] 

Cross-Sectional Guidelines for Therapy with Blood Components and Plasma Derivatives – 4th revised edition

Note: Chapter 5 (Human Albumin) of the Cross-Sectional Guidelines has been suspended, its revision and updating has been initiated (see notice Deutsches Ärzteblatt 10 January 2011)


The Cross-Sectional Guidelines contain recommendations regarding the selection of blood components and plasma derivatives as well as their indication and therapeutic administration. In comparison to disease-oriented guidelines, these Cross-Sectional Guidelines focus on the critical assessment of a multitude of hemato-therapeutic treatments. This particular character of the publication is expressed in its novel designation as Cross-Sectional Guidelines (GMA).

Cross-Sectional Guidelines for Therapy with Blood Components and Plasma Derivates - 4th revised edition 2008, last revision January 2011 [PDF]

The „Cross-Sectional Guidelines for Therapy with Blood Components and Plasma Derivates - 4th revised edition“ are also published in the journal „Transfusion Medicine and Hemotherapy“ 2009; 36(6): 345-492 and 2011; 38: 71: http://content.karger.com/ProdukteDB/produkte.asp?issn=1660-3796&volume=36&issue=6 .

Korrespondenzanschrift/Executive Board:

Bundesärztekammer
Dezernat VI
Herbert Lewin-Platz 1
10623 Berlin

Bookmarkservice

zum Anfang der Seite

Kontext-Informationen der Seite


Wiederholung der Hauptnavigation

Bundesärztekammer

Ärztetag

Ärztestatistik

BÄK-Infodienste

Gesundheitspolitik

Medizin & Ethik

Richtlinien, Leitlinien, Empfehlungen

Landesärztekammern