Bundesärztekammer

Sprungmarken

Schriftgrößenauswahl

AAA

EnglishFrançais

Zielgruppenauswahl



 

Novellierung der (Muster-)Weiterbildungsordnung

Der Deutsche Ärztetag hat die Bundesärztekammer beauftragt, eine kompetenzbasierte Novellierung der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) vorzunehmen.

Um einen transparenten Austausch zur inhaltlichen Gestaltung zu ermöglichen, erfolgt die Novellierung über die für die beteiligten ärztlichen Organisationen im Internet eingerichtete WIKI-BÄK-Plattform.

Aktueller Sachstand

Die Bundesärztekammer entwickelt unter Beteiligung der Fachgesellschaften, Berufsverbände, Dachverbände und weiterer ärztlicher Organisationen eine kompetenzbasierte (Muster-)‌Weiterbildungsordnung, um mit einer grundlegenden Neuausrichtung der MWBO den vielfältigen Anforderungen der Fächer gerecht zu werden. Hierzu sind umfangreiche und detaillierte Abstimmungsschritte erforderlich, die einer außerordentlichen Sorgfalt bedürfen. Daneben gilt es, weitere Aspekte zu beachten, welche die MWBO als Fundament für eine zeitgemäße sowie zukunftsfähige Weiterbildung auszeichnen sollen. Um nur wenige Beispiele zu nennen, werden Aktualisierungen der Allgemeinen Inhalte der Weiterbildung sowie die Einführung von Verfahren zur einfacheren Dokumentation des Weiterbildungsverlaufs beraten; die Schaffung von Möglichkeiten zur Erleichterung berufsbegleitender Weiterbildung ist in den Beratungen von zentraler Bedeutung.

Die aktuelle, auf den Vorschlägen der Fachgesellschaften erarbeitete, Entwurfsversion der MWBO-Novelle („Version 1“) befindet sich derzeit in einem internen Abstimmungsprozess zwischen den Landesärztekammern und der Bundesärztekammer. Hierbei hatte die Sichtung der in Version 1 eingebrachten Weiterbildungsinhalte zunächst ergeben, dass sich die Formulierungen und nähere Ausgestaltung zwischen den Weiterbildungsbezeichnungen stark unterscheiden. Die Weiterbildungsgremien der Bundesärztekammer haben daher beschlossen, zunächst einheitliche Kriterien für die Formulierung und die kompetenzbasierte Darstellung der künftigen MWBO zu entwickeln. Dies erfolgt z. Zt. anhand der Überarbeitung einzelner Facharztentitäten aus den Fachgebieten, die dahingehend ausgewählt wurden, dass sie unterschiedliche Charakteristika der medizinischen Fachgebiete abdecken. Die bisher bearbeiteten Beispiele umfassen dementsprechend Fächer mit konservativem, operativem, sprechendem oder methodisch-technischem Schwerpunkt.

Die ausgewählten Beispielfächer wurden in zahlreichen Unterarbeitsgruppen der Landesärztekammern sowie in der Ständigen Konferenz „Ärztliche Weiterbildung“ in jeweils mehreren Sitzungen bearbeitet. In diesem Beratungsprozess wurde insbesondere die Zuordnung der Weiterbildungsinhalte zu den Weiterbildungsmodi beraten. Wie bereits auf dem 117. Deutschen Ärztetag 2014 in Düsseldorf in Aussicht gestellt, haben sich die Weiterbildungsgremien nach dieser gründlichen Erörterung dafür ausgesprochen, die Weiterbildungsinhalte aufgrund der besseren Trennschärfe anhand von zwei statt drei Weiterbildungsmodi abzubilden. Als weiteres Überarbeitungskriterium werden Vorgaben zur Formulierung von übergreifend relevanten Weiterbildungsinhalten beraten. Nach Festlegung der Überarbeitungskriterien wird die Bundesärztekammer in Abstimmung mit den Weiterbildungsgremien auf dieser Grundlage alle Weiterbildungsbezeichnungen von Version 1 der MWBO-Novelle in die neue Entwurfsversion der MWBO-Novelle („Version 2“) überführen. Bei diesen strukturellen Anpassungen wird der größtmögliche Wert auf die inhaltliche Übereinstimmung mit den Vorschlägen der Fachgesellschaften gelegt werden. Version 2 wird dann erneut auf der elektronischen Plattform WIKI-BÄK veröffentlicht.

Der Vorsitzende der Weiterbildungsgremien der Bundesärztekammer, Herr Dr. F. J. Bartmann, berichtet auf dem 118. Deutschen Ärztetag 2015 in Frankfurt a. M. zum Sachstand der Novellierung der MWBO-Novellierung. Sein Bericht wird auf der Homepage der Bundesärztekammer veröffentlicht.

Weiterer Verlauf und Zeitplan

Die aufeinander aufbauenden Entwurfsversionen stellen Wegmarken zur Erreichung des unverändert bestehenden Ziels der MWBO-Novellierung dar. An den jeweiligen Wegmarken werden alle aktiv Beteiligten erneut mit ihrem fachlichen Sachverstand eingebunden. Hierfür ist ab der Veröffentlichung von Version 2 der MWBO-Novelle ein ausreichend großes Zeitfenster vorgesehen. Über den genaueren Zeitpunkt dieses Beratungsschritts wird aktiv und rechtzeitig informiert. Wie auch zu Beginn des Novellierungsverfahrens plant die Bundesärztekammer dann erneut Workshops, um den beteiligten ärztlichen Organisationen einen unmittelbaren Informations- und Meinungsaustausch über die neuen Entwicklungen zu ermöglichen.

Unabhängig von allem bis hierhin Dargestellten ist den beteiligten Organisationen eine Eingabe von Rückmeldungen über die Kommentarfunktion auf WIKI-BÄK weiterhin zu jedem Verfahrenszeitpunkt möglich.

Kontakt: novelle-mwbo@baek.de

Bookmarkservice

zum Anfang der Seite

Kontext-Informationen der Seite


Wiederholung der Hauptnavigation

Medizin & Ethik

Ambulante Versorgung

Berufsordnung

Ausbildung

Fortbildung

Gebührenordnung

Internationales

Prävention

Qualitätssicherung

Weiterbildung

e-Arztausweis/Telematik

Stationäre Versorgung

Rehabilitation

Notfallmedizin

Suchtmedizin

Service