Bundesärztekammer

Sprungmarken

Schriftgrößenauswahl

AAA

EnglishFrançais

Zielgruppenauswahl



Sie befinden sich hier:

Home > Ärzte > Suchtmedizin > Medikamentenabhängigkeit > Leitfaden

 

Leitfaden der Bundesärztekammer zum Umgang mit Medikamenten mit Abhängigkeitspotenzial

Die Bundesärztekammer hat in Zusammenarbeit mit der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft und Experten des Suchthilfesystems sowie Patientenorganisationen einen Leitfaden für Ärztinnen und Ärzte zum Thema "Medikamente - schädlicher Gebrauch und Abhängigkeit" erstellt. Er informiert die Ärztin / den Arzt über problematische Arzneimittelgruppen und Möglichkeiten einer Entzugsbehandlung und zeigt auf, wie Patienten mit einer Abhängigkeitsgefährdung frühzeitig erkannt und behandelt werden können. Darüber hinaus bietet er praktische Hilfen zur Kontrolle des eigenen Verschreibungsverhaltens und gibt eine Übersicht über weiterführende Hilfsangebote für betroffene Patienten. Der Leitfaden basiert auf der neuen Leitlinie Medikamentenabhängigkeit der Deutschen Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie (DG-Sucht) und der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN). Eine Printversion kann gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro über den Deutschen Ärzte-Verlag bezogen (Deutscher Ärzte-Verlag GmbH, Formularverlag und Praxisorganisationsdienst, Dieselstraße 2, 50859 Köln, Tel. 02234-7011-335, Fax 02234-7011-470, Email formularverlag@aerzteverlag.de) oder direkt über unser Online-Bestellformular angefordert werden.

Leitfaden "Medikamente - schädlicher Gebrauch und Abhängigkeit" [PDF]

Hinweis zur Behandlung von Patienten mit schädlichem Medikamentengebrauch oder Medikamentenabhängigkeit [PDF]

Bookmarkservice

zum Anfang der Seite

Kontext-Informationen der Seite


Wiederholung der Hauptnavigation

Medizin & Ethik

Ambulante Versorgung

Berufsordnung

Ausbildung

Fortbildung

Gebührenordnung

Internationales

Prävention

Qualitätssicherung

Weiterbildung

e-Arztausweis/Telematik

Stationäre Versorgung

Rehabilitation

Notfallmedizin

Suchtmedizin

Service