Ebola 07.04.2015

BÄK kritisiert zu langsame Reaktion auf Ebola-Krise

Der Präsident der Bundesärztekammer hat die zu langsame Reaktion auf die Ebola-Krise kritisiert. "Diesen Vorwurf mache ich aber nicht der Regierung allein, sondern uns allen. Auch die wissenschaftliche Community und die Hilfsorganisationen haben die Ausbreitung von Ebola unterschätzt“, sagte Montgomery im Interview mit der Rheinischen Post (07.04.2015). „Wir haben die Dynamik der Ausbreitung auch deshalb falsch eingeschätzt, weil sich kein Mensch vorstellen konnte, wie desolat die Situation der Gesundheitsversorgung in den drei betroffenen Staaten ist." Hinzu kämen das Problem der Ökonomisierung der Medizin und der Mangel an Impfstoffen. "Die Industrie hat keinen Impfstoff entwickelt, weil klar war, dass niemand ihn bezahlen kann. Jetzt brauchen wir eine weltweite Initiative. Und wir werden allein schon aus Eigenschutz heraus das Geld für Impfungen in Afrika auftreiben", so Montgomery.

Interview im Wortlaut