Transplantationsmedizin 25.03.2015

Erklärung zur Veröffentlichung der Leopoldina

Berlin, 25.03.2015

Frau Professor Dr. Ruth Rissing-van Saan, Leiterin der Vertrauensstelle Transplantationsmedizin bei der Bundesärztekammer, und Herr Professor Dr. Hans Lilie, Vorsitzender der Ständigen Kommission Organtransplantation der Bundesärztekammer, nehmen zu dem heute von der Nationalakademie Leopoldina veröffentlichten Positionspapier wie folgt Stellung: „Wir weisen den von der Nationalakademie Leopoldina in ihrer heutigen Stellungnahme ,Zur Neuregelung in der Transplantationsmedizin und bei der Verteilung von Spenderorganen‘ erweckten Eindruck, dass wir die heute veröffentlichte Stellungnahme inhaltlich mittragen, mit Entschiedenheit zurück. Es trifft zwar zu, dass wir an dem Symposium der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina am 20. Februar 2015 teilgenommen haben. Entgegen der während der Veranstaltung mehrfach erteilten Zusage, unsere Position vor der Veröffentlichung der Stellungnahme einbringen zu können, wurde das Positionspapier veröffentlicht, ohne weitere Absprache mit uns zu nehmen oder Gelegenheit für schriftliche Änderungsvorschläge zu geben. Nachdem die beabsichtigte Publikation uns gestern durch Dritte bekannt wurde, haben wir noch einmal schriftlich bei der Nationalakademie Leopoldina die Einhaltung der Abrede angemahnt. Dies blieb ohne Reaktion. Dieses Verhalten der Leopoldina widerspricht nach unserer Auffassung den Grundprinzipien wissenschaftlichen Arbeitens und bewährten demokratischen Verfahrensregeln.“