Deutsches Cochrane Zentrum 01.10.2015

Jonitz: „Finanzielle Förderung ist Investition in den Patientenschutz“

Berlin - Als einen wichtigen Schritt, um die Qualität von klinischen Studien zu verbessern und die evidenzbasierte Medizin zu stärken, bezeichnete Dr. Günther Jonitz, Vorsitzender der Qualitätssicherungsgremien der Bundesärztekammer, das Bestreben der Bundesregierung, das Deutsche Cochrane Zentrum (DCZ) ab dem Jahr 2017 institutionell zu fördern. „Im 19. Jahrhundert war „sauberes Wasser“ die wichtigste Grundlage für die Gesundheit, im 21. Jahrhundert ist dies „sauberes Wissen“.

Das deutsche Cochrane Zentrum ist die für die systematische Aufarbeitung und Beurteilung wissenschaftlicher Studien maßgebliche Institution mit internationaler Strahlkraft. Die Bundesärztekammer hat sich deshalb schon seit langem für eine langfristige Finanzierung eingesetzt. Medizin und andere Gesundheitsberufe, aber auch Pflege und Patienten haben eine bestmögliche Wissensgrundlage verdient. Medizin und Pflege werden dadurch besser, die Patienten profitieren.“