Presse 10.01.2014

Kurzinformationen für Patienten zur Depression in sechs Sprachen erschienen

Berlin, 10.01.2014

Phasen der Trauer und Niedergeschlagenheit kennt jeder. Wann daraus die Krankheit „Depression“ wird, ist nicht immer leicht zu erkennen. Und eine Depression wirft auch Fragen bei nahen Angehörigen auf.  Ab sofort finden Betroffene und ihre Angehörigen Antworten auf Arabisch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch und Türkisch in den beiden Kurzinformationen „Einfach nur traurig – oder depressiv?“ und „Depression – Ratgeber für Angehörige“

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat im Auftrag von Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) und Bundesärztekammer (BÄK) die verlässlichen und gut verständlichen Patienteninformationen zum Thema Depression in sechs Sprachen übersetzen lassen. Grundlage der Texte bildet die PatientenLeitlinie „Depression“ des Programms für Nationale
VersorgungsLeitlinien (NVL).

Link zu Patienteninformationen