Deutscher Lebertag20.11.2018

Mischo: "Viele Leberkrankheiten sind im Frühstadium gut behandelbar."

Berlin - Heute findet zum 19. Mal der Deutsche Lebertag statt. Diesmal steht der Jahrestag unter dem Motto „Ist Ihre Leber gesund?“. Es gibt annähernd 100 verschiedene Lebererkrankungen. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass allein in Deutschland mindestens fünf Millionen Menschen betroffen sind. Die Ursachen für Lebererkrankungen sind vielfältig: Häufigste Ursache für eine Leberentzündung ist die Fettleber durch Übergewicht, Diabetes mellitus oder Alkohol. Viele der unterschiedlichen Lebererkrankungen sind im frühen Stadium gut behandelbar. Doch eine Therapie ist nur möglich, wenn eine Lebererkrankung auch diagnostiziert wird.

„Hier ist wiederum Prävention enorm wichtig“, sagt der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Sucht und Drogen der Bundesärztekammer. „Viele Leberkrankheiten sind im Frühstadium gut behandelbar. Wer seine Leberwerte kennt, kann schwerwiegende Krankheiten vermeiden.“

Ein großes Problem stellt der sehr hohe Alkoholkonsum hierzulande dar. „Er ist mit 10,7 Liter reinem Alkohol pro Kopf und Jahr einer der häufigsten Gründe für die Entwicklung einer Lebererkrankung, neben Übergewicht, Diabetes mellitus und Virusinfektionen“, so Mischo.

Die Grenzen des maßvollen Konsums von Alkohol liegen bei 12 g (Frauen) bzw. 25 g (Männer) reinem Alkohols pro Tag. Der Konsum innerhalb dieser Grenzen, in Verbindung mit 1 - 2 Tagen pro Woche, an denen gar kein Alkohol getrunken wird, wird als risikoarm und gesundheitsverträglich eingestuft. Ein Glas Sekt (0,1 l) hat 9 g, ein Bier (0,3l) hat 12 g Alkohol.