Ärztliche Schweigepflicht 11.08.2016

Montgomery begrüßt Klarstellung des Bundesinnenministers

Berlin - Zu den heute von Bundesinnenminister Thomas de Maiziere vorgestellten Plänen zur Erhöhung der Sicherheit in Deutschland erklärt der Präsident der Bundesärztekammer, Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery: „Es ist gut, dass Bundesinnenminister Thomas de Maizière heute klar gestellt hat, dass die ärztliche Schweigepflicht nicht zur Disposition gestellt werden soll. Gerne nehmen wir deshalb sein Angebot an, in einem gemeinsamen Gespräch mit ihm und Gesundheitsminister Gröhe die Prinzipien ärztlicher Schweigepflicht zu erläutern und die durch die entsprechenden Paragraphen des Strafgesetzbuches mitunter entstehenden schwierigen Situationen zu erörtern."