Presse 17.06.2013

Türkische Regierung muss medizinische Versorgung auf dem Taksim-Platz in Istanbul garantieren

Berlin, 17.06.2013

Die Bundesärztekammer hat die türkische Regierung im Zusammenhang mit den Protesten auf dem Taksim-Platz in Istanbul aufgefordert, die medizinische Versorgung nach den in der Europäischen Union üblichen Standards sicherzustellen. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Montag) sagte Ärztepräsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery: „Wir brauchen den absoluten Schutz von Hilfspersonen.“ Ärzte und Pfleger in de Notlazaretten dürften nicht an ihrer Arbeit gehindert werden, sondern sie müssten ohne Ansehen der Person Hilfe leisten können. Daher komme die Bundesärztekammer der Bitte der türkischen Ärztekammer nach Unterstützung nach. Das derzeitige Vorgehen der Polizei gegen das medizinische Personal sei mit den Standards in Europa nicht vereinbar. Ärzte und Pfleger dürften nicht zu Kombattanden erklärt werden.