Ambulant tätige Ärzte

Die Zahl der ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte ist im Jahre 2016 um 1,3 Prozent angestiegen, was 1.803 Ärztinnen und Ärzten entspricht. Zum Stichtag waren somit 151.989 Ärztinnen und Ärzte ambulant tätig.

Die Zahl der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte ist um 1.092 Ärztinnen und Ärzte, auf 119.641 gesunken; dies entspricht – 0,9 Prozent. Gleichzeitig stieg die Anzahl der im ambulanten Bereich angestellten Ärztinnen und Ärzte um 2.975 auf 32.348 (Ärztinnenanteil 62,7 Prozent). Dies entspricht einem Anstieg um + 10,1 Prozent. Der Anteil der Ärztinnen an den ambulant tätigen Ärzten ist, nachdem in den letzten Jahren bereits deutliche Anstiege zu verzeichnen waren, im Jahre 2016 weiter gestiegen, von 43,2 Prozent auf 44,0 Prozent.

Bei den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten ist der Anteil der unter 40-Jährigen leicht gesunken, und zwar von 2,8 Prozent im Jahre 2015 auf 2,7 Prozent. Zugleich ist der Anteil der mindestens 60-Jährigen von 31,2 Prozent auf 32,6 Prozent gestiegen.

Abbildung 7: Entwicklung der im ambulanten Bereich angestellten Ärztinnen/Ärzte

 Abbildung 7: Entwicklung der im ambulanten Bereich angestellten Ärztinnen/Ärzte [PDF]

Tabelle 8: Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte nach Gebietsbezeichnungen und Altersgruppen am 31.12.2016 [PDF]