Ärztestatistik der Bundesärztekammer zum 31.12.2000

Auswertung der statistischen Zahlen

Die Ärztestatistik der Bundesärztekammer resultiert aus den jährlichen Meldungen zum 31. Dezember der Landesärztekammern mit Termin Ende Januar. Die daraus gefertigte Standard-Dokumentation liegt Anfang März vor.

Die Statistik ist folgend differenziert: Fachgebiet, Teilgebiet bzw. Schwerpunkt, Zusatzbezeichnung und in Zukunft auch fakultative Weiterbildung sowie Fachkunde. Diese Kriterien werden in vier Tätigkeitsbereiche gegliedert: Krankenhaus, Niederlassung, Behörden / Körperschaften, sonstige Tätigkeitsbereiche sowie sechs Altersgruppen: unter 34, 35 bis 39, 40 bis 49, 50 bis 59, 60 bis 64 und über 64. Die gesamte Standard-Dokumentation ist geschlechtsspezifisch unterteilt.

In zwei Sonderstatistiken werden die in Deutschland tätigen ausländischen Ärztinnen und Ärzte sowie die Anerkennungen von Gebietsbezeichnungen und Schwerpunkten im Meldejahr erfaßt.