Ergebnisse der Ärztestatistik zum 31.12.2002

Im Krankenhaus tätige Ärzte

Der Anteil der im Krankenhaus tätigen Ärztinnen und Ärzte bezogen auf alle ärztlich Tätigen stagniert bei 47,7 % (Vorjahr: 47,8 %). Die Zahl der Krankenhausärztinnen und -ärzte stieg um 1,1 % auf 143.838.

Die Zuwachsrate liegt damit deutlich unter der des Vorjahres mit 2 %, die allerdings auf Grund von statistischen Umbasierungen der Ärztekammer Nordrhein die wahre Entwicklung überzeichnet hat.

Auch im stationären Bereich verdecken die globalen Zahlen, dass es erhebliche regionale Unterschiede gibt. So ist in Sachsen-Anhalt und dem Saarland die Zahl der stationär tätigen Ärzte um 1,4 % bzw. 2 % zurückgegangen. In Thüringen stagniert die Zahl.

Der Anteil der Ärztinnen im Krankenhaus ist im Jahre 2002 weiter angestiegen, von 37 % auf 37,6 %.

Zur Alterstruktur ist festzustellen, dass nur noch 31,8 % der Krankenhausärzte jünger als 35 Jahre ist (Vorjahr: 33,4 %). Im Jahre 1991 betrug dieser Wert noch 45,2 %. Dies entspricht einem Rückgang um knapp 30 %.

Tabelle 7: Stationär tätige Ärztinnen / Ärzte nach Altersgruppen (Stand: 31.12.2002) [PDF]