Aktuelle Pressemitteilungen aus den Landesärztekammern

Rheinland-Pfalz: Zahl der Facharztanerkennungen spiegelt gute Qualität wider

15.08.2016
Mainz - Ärztliche Weiterbildung steht bei den Ärztinnen und Ärzten in Rheinland-Pfalz weiterhin hoch im Kurs: Insgesamt 528 Ärztinnen und Ärzte haben im vergangenen Jahr ihre Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen. Fast die Hälfte von ihnen (261) sind Ärztinnen.

Hessen: Keine Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht

11.08.2016
Frankfurt - „Dass die Politik nach Möglichkeiten sucht, die Bevölkerung besser vor terroristischen Anschlägen oder anderen schwersten Gewalttaten zu schützen, ist nachvollziehbar. Eine Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht darf damit jedoch keinesfalls verbunden sein“, erklärt der Präsident der Landesärztekammer Hessen, Dr. med. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach, und warnt vor voreiligem Aktionismus. Schon heute lasse das geltende Recht im Fall der ärztlichen Schweigepflicht Ausnahmeregelungen bei Gefahr für Leib und Leben Dritter zu. „Die Schweigepflicht dient dem Schutz der Privatsphäre...

Sachsen: Ärztebedarf für Sachsen

10.08.2016
Dresden - Im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz wurde ein Gutachten zur Entwicklung des ambulanten Versorgungs- und Arztbedarfs in Sachsen bis zum Jahr 2030 erstellt. „Die Ergebnisse und Schlussfolgerungen des Gutachtens überraschen uns nicht.“, stellt der Präsident der Sächsischen Landesärztekammer, Erik Bodendieck, fest. In Ballungsräumen wächst der Bedarf, während für die ländlichen Regionen durch den Bevölkerungsrückgang neue Versorgungskonzepte entwickelt werden müssen. „Das Gutachten analysiert und prognostiziert leider nur den ambulanten...