Aktuelle Pressemitteilungen aus den Landesärztekammern

Nordrhein-Westfalen: Fünf Jahre CIRS: Wer führt gewinnt – Chancen in Risiken sehen

20.11.2017
Münster – Das Gesundheitswesen ist ein Hochrisikobereich, in dem auch Fehler passieren. Deshalb ist es notwendig und sinnvoll, vorhandene oder zu erwartende Risiken in der Patientenversorgung zu minimieren. Die Ärztekammern Nordrhein und Westfalen-Lippe, die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen und die Kassenärztlichen Vereinigungen Nordrhein und Westfalen-Lippe haben 2012 die Initiative ergriffen, mit einem Critical Incident Reporting System in Nordrhein-Westfalen (CIRS-NRW) ein Lern- und Berichtssystem für kritische Ereignisse und Risiken in der Patientenversorgung zu etablieren....

Nordrhein: Kohlenmonoxidvergiftungen: Shisha-Bars zur Installation von CO-Meldern verpflichten

20.11.2017
Düsseldorf - Vor dem Hintergrund einer steigen-den Zahl an Kohlenmonoxid-Vergiftungen in Shisha-Bars und Wohnungen mit Gas-Therme hat die Ärzteschaft im Rheinland die Landesregierung aufgefor-dert, die Installation von CO-Meldern in diesen Gebäuden zur Pflicht zu machen. Einen entsprechenden Beschluss fasste die Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein heute (Samstag, 18. November) in Düsseldorf.

Nordrhein: Medizinischer Nutzen muss bei Telematik-Infrastruktur im Vordergrund stehen

20.11.2017
Düsseldorf - Medizinische Anwendungen der Telematik-Infrastruktur für das Gesundheitswesen dürfen nur dann zur Anwendung kommen, wenn diese zuvor im ärztlichen Versorgungsalltag auf Qualität, Nutzen und Patientensicherheit geprüft worden sind. Das hat heute die Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein gefordert.