Dr. med. Simone Heinemann-Meerz

Präsidentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt
Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologin

 

13.09.1960

geboren in Sangershausen

1979

Abitur am Geschwister Scholl Gymnasium, Sangershausen

1980 - 1986

Medizinstudium Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

1986

Staatsexamen

1984

Diplom am Pharmakologischen Institut der MLU "Der Einfluss des Linolsäuregehalts der Nahrung auf kardiovasculäre Wirkungen von Dihydralazin und Clonidin an der narkotisierten Ratte"

1991

Dissertation am Pharmakologischen Institut der MLU "Tierexperimentelle Untersuchungen zum Einfluss von Trapidil, AR 12463 und HDL auf Blutdruck und Prostanoidsynthese"

1991

Fachärztin Innere Medizin Universitätsklinikum Halle der MLU

1993

Subspezialisierung Kardiologie - UKH

2010

Zusatzbezeichnung Kardio-MRT

seit 1994

Niedergelassene Kardiologin in Halle/Saale

seit 1995

Kammerversammlungsmitglied der Ärztekammer Sachsen-Anhalt

seit 1999

Vorstandsmitglied der Ärztekammer Sachsen-Anhalt

1999 - 2005

2. Bundesvorsitzende des Bundesverbandes Niedergelassener Kardiologen (BNK), Gründungsmitglied der Strategiekommission des BNK

bis 2011

Landesvorsitzende des Bundesverbandes Niedergelassener Kardiologen Sachsen-Anhalt

1999 - 2004

Mitglied der Programmkommission der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie-Herz-Kreislaufforschung (DGK)

Mitglied der Task Force "Weiterbildung" DGK, Gutachter der DGK

Mitglied im Bundesverband Deutscher Internisten und in der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin

2007 - 2011

Vizepräsidentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt

seit 1. Juli 2011

Präsidentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt


FUNKTIONEN/AUFGABEN

Bundesärztekammer-Gremien

 

Beauftragte des Vorstands für die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft
Mitglied der Ständigen Kommission „Organtransplantation“
Mitglied der Arbeitsgruppe Richtlinie BÄK „Thorakale Organe“
Mitglied im Ausschuss „Versorgung“
Vorsitzende der Arbeitsgruppe „Trilaterale Strategiegruppe“
Mitglied des Arbeitskreises „Bedeutung des irreversiblen Hirnfunktionsausfalls als sicheres Todeszeichen“

Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung

Mitglied im Demographiebeirat Sachsen-Anhalt

Vorlesungsreihe „Medizin trifft Recht im medizinischen Alltag“ (gemeinsame Kooperation der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sowie des Interdisziplinären Zentrums Medizin Ethik-Recht der MLU Halle-Wittenberg)

Mitglied Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin

Mitglied Bundesverband Niedergelassener Kardiologen

Mitglied Berufsverband Deutscher Internisten

Kultur und Charity

 

Mitglied Rotary Club Halle/Saale

Mitglied Händelgesellschaft und Freundeskreis

Mitglied Freundeskreis Neues Theater

Mitglied Freundeskreis Franckesche Stiftungen