Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

zuständige Institutionen:

Accreditation Council for Continuing Medical Education (ACCME), (www.accme.org), setzt Standards für die Akkreditierung von Institutionen und Organisationen, die medizinische Fortbildungsmaßnahmen durchführen.

American Medical Association (AMA), (www.ama-assn.org/), Standesvertretung der Ärzte und Medizinstudenten in den Vereinigten Staaten, setzt Standards für die Bepunktung von Fortbildungsmaßnahmen.

Die Bundesärztekammer empfiehlt den Landesärztekammern Teilnahmebescheinigungen von Fortbildungen die von Veranstaltern/Anbietern, die vom Accreditation Council for Continuing Medical Education (ACCME) akkreditiert sind, ohne weitere detaillierte Prüfung für den Punkteerwerb anzuerkennen. Diese Vereinbarung hat eine Laufzeit von 5 Jahren und endet am 30. November 2021. Sie ist beschränkt auf Präsenzfortbildungen, die in den USA stattfinden. Sie ist nicht gültig für in Deutschland stattfindende Fortbildungen, diese müssen zusätzlich von einer Landesärztekammer anerkannt sein.

Die Accreditation Council for Continuing Medical Education (ACCME) hat eine Äquivalenz zum Zertifizierungssystem der Landesärztekammern bezüglich der Anforderungen an Veranstalter/Anbieter von Fortbildungen ausgesprochen, welche eine Gültigkeit bis zum 31. Dezember 2021 hat. (www.accme.org/international-accreditors)

Die American Medical Association (AMA) prüft derzeit eine Äquivalenz zum Zertifizierungssystem der Landesärztekammern bezüglich der Bepunktung von Fortbildungsmaßnahmen.