Dokumentation der Weiterbildung im elektronischen Logbuch

Einführung des elektronischen Logbuchs

Mit Verabschiedung der (Muster-)Weiterbildungsordnung 2018 wurde eine kompetenzbasierte Neuausrichtung der ärztlichen Weiterbildung vorgenommen, zugleich endete das Novellierungsverfahren. Im Zuge dessen hatte der 121. Deutsche Ärztetag 2018 beschlossen, eine Dokumentation der ärztlichen Weiterbildung über ein elektronisches Logbuch zu etablieren.

Das elektronische Logbuch ist am 01.07.2020 an den Start gegangen und wird sukzessive von den Ärztekammern eingeführt.

Die Registrierung und Anmeldung erfolgt überwiegend über die Mitgliederportale der Ärztekammern.

Dokumentation im elektronischen Logbuch

Das Nachhalten der Dokumentationen im eLogbuch liegt im Verantwortungsbereich der sich in Weiterbildung befindlichen Ärztinnen und Ärzte (WBA).

Die Aufgabe der Weiterbildungsbefugten/-ermächtigten (WBB) ist es, dem WBA den Erwerb von Kenntnissen, Erfahrungen und Fertigkeiten in den Rubriken „Kognitive und Methodenkompetenz“ bzw. „Handlungskompetenz“ sowie die erreichte Anzahl nachzuweisender Richtzahlen und die zu dokumentierenden Weiterbildungsgespräche über das eLogbuch zu bestätigen und somit den Stand der Weiterbildung im Blick zu haben. 

Mit dem elektronischen Logbuch wird ein einfach handhabbares Instrument bereitgestellt, um die Planung der Weiterbildung vornehmen und die kontinuierliche Dokumentation sowie Bewertung von erreichtem Wissens- und Erfahrungszuwachs übersichtlich erfassen zu können.

Informationen/Support

Informationen und Antworten auf Fragen bei Anwendungsproblemen sind über die nachfolgenden Links abrufbar:

Für weitergehende Unterstützung besteht die Möglichkeit, Kontakt mit dem Support  aufzunehmen.

Weiterentwicklung des elektronischen Logbuchs

Seit dem Start des elektronischen Logbuchs wird die Webanwendung kontinuierlich weiterentwickelt und an die Bedürfnisse und Bedarfe der Nutzer angepasst.

Betrieb

Betrieben wird die eLogbuch-Webanwendung durch die Bundesärztekammer. Sie stellt die aus Hard- und Software bestehende Infrastruktur zur Verfügung und ermöglicht der mit der Software-Entwicklung beauftragten Firma Steadforce die Konfiguration und Wartung der eLogbuch-Webanwendung. Die erforderliche Infrastruktur wird von der Firma Cronon AG, ein Tochterunternehmen der Firma Strato AG (Hoster) bereitgestellt und betrieben.


Sie erreichen die Mitgliederportale zur Registrierung und Anmeldung zur Nutzung des eLogbuchs in der Webanwendung wie folgt:

LÄK Baden-Württemberg, hier
LÄK Brandenburg, hier
ÄK Hamburg, hier
LÄK Hessen, hier
ÄK Mecklenburg-Vorpommern, hier
ÄK Niedersachsen (ohne Mitgliederportal),  hier
ÄK Nordrhein, hier
LÄK Rheinland-Pfalz
     - ÄK Pfalz, hier
     - ÄK Koblenz, hier
     - ÄK Rheinhessen, hier
     - ÄK Trier, hier
Sächsische Landesärztekammer, hier
ÄK Sachsen-Anhalt, hier
ÄK Schleswig-Holstein, hier
LÄK Thüringen, hier
ÄK Westfalen-Lippe, hier

Der Einstieg von Ärztekammern, die hier nicht aufgeführt sind, erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.