Deutscher Ärztetag

Der Deutsche Ärztetag ist die Hauptversammlung der Bundesärzte­kammer, das »Parlament der Ärzteschaft«, und findet einmal jährlich an wechselnden Orten statt. Die 17 deutschen Ärztekammern entsenden insgesamt 250 Delegierte zum Deutschen Ärztetag. Jede Landesärzte­kammer stellt zwei Delegierte als Basisvertretung, die Verteilung der restlichen 216 Mitglieder erfolgt nach dem d´Hondtschen Verfahren und richtet sich nach der Mitgliederzahl der Landesärztekammern.

Der Deutsche Ärztetag besteht – anfänglich als Veranstaltung des Deutschen Ärztevereinsbundes – seit 1873 und tritt, nach den durch die beiden Weltkriege und die Zeit des NS-Regimes eingelegten Zwangspausen, vom 28. bis 31.05.2019 in Münster zur 122. Tagung zusammen. Der 123. Deutschen Ärztetag findet vom 19.- 22.05.2020 in Mainz statt.

Überdies fanden in der Nachkriegsgeschichte aus besonderem Anlass insgesamt sechs Außerordentliche Deutsche Ärztetage statt. Zuletzt wurde das Ärzteparlament am 23. Januar 2016 zu einer Sondersitzung ein­berufen, in der die geplante Novelle der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) beraten wurde.

Präsident des Deutschen Ärztetages und damit Sitzungsleiter ist seit 2019 Dr. Klaus Reinhardt, zugleich Präsident der Bundesärzte­kammer.

Weitere Informationen zu den Deutschen Ärztetagen

Pressekontakte

Pressestelle der deutschen Ärzteschaft

Ihre Ansprechpartner:
Alexander Dückers
Samir Rabbata

Herbert-Lewin-Platz 1, 10623 Berlin
Postfach 120 864, 10589 Berlin
Tel.: (030) 40 04 56-700
Fax: (030) 40 04 56-707
eMail: presse@baek.de