Niedersachsen14.06.2019

Sponsoringfreie Fortbildung – made in Niedersachsen

Hannover - „Wenn man sich fortbildet, sollte man das nicht auf Kosten von Pharmaherstellern tun, sondern die Fortbildung aus eigener Tasche zahlen und sich unabhängig fortbilden“, betonte Prof. Dr. med. Wolf-Dieter Ludwig, Vorsitzender der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft, in seinem Vortrag auf Langeoog. Als sehr gutes Beispiel nannte er die Fortbildungswochen, die die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) jährlich auf Langeoog anbietet.

„Wir sind sehr stolz, dass unsere niedersächsischen Ärztinnen und Ärzte seit so vielen Jahren mit gutem Beispiel vorangehen und die Langeooger Fortbildungswochen als sponsoringfreies Fortbildungsangebot nutzen“, freut sich auch ÄKN-Präsidentin Dr. med. Martina Wenker. Die Fachärztin für Innere Medizin, Lungen- und Bronchialheilkunde nimmt jedes Jahr an der Woche der Praktischen Medizin teil, die maßgeblich von ÄKN-Vorstandsmitglied Jens Wagenknecht gestaltet wird. 

In diesem Jahr stand die Woche der Praktischen Medizin unter dem Leitthema „MEDIZINETHIK und PRAKTISCHE MEDIZIN“. In spannenden Vorträgen beleuchteten unter anderem Persönlichkeiten wie Prof. Dr. med. Giovanni Maio, Prof. Dr. med. Friedemann Nauck und Prof. Ludwig verschiedene Aspekte der Medizinethik und zeigten auf, an welchen Stellen die Medizinethik bereits in der alltäglichen ärztlichen Arbeit angekommen ist. 

Die Termine für das Jahr 2020 stehen bereits fest: Vom 9. bis 17. Mai finden die beliebten Sonographiekurse statt, die 49. Psychotherapiewoche ist vom 18. bis 23. Mai, parallel dazu gibt es die 18. Woche der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie vom 18. bis 22. Mai und den Abschluss bildet die 68. Woche der Praktischen Medizin vom 25. bis 29. Mai. Die 27. Woche der Notfallmedizin findet im nächsten Jahr vom 5. bis 12. September auf Langeoog statt.

www.aekn.de