Nordrhein20.05.2019

Start der Kammerwahlen in Nordrhein

Eine hohe Wahlbeteiligung stärkt die Kraft der ärztlichen Interessenvertretung

Düsseldorf - Die Ärztekammer Nordrhein ruft ihre über 60.000 Mitglieder auf, sich jetzt an den diese Woche startenden Wahlen zur Kammerversammlung und zu den Kreisstellenvorständen zu beteiligen. „Jede Stimme zählt! Eine hohe Wahlbeteiligung stärkt die ärztliche Selbstverwaltung, die unverzichtbar ist für eine gute Patientenversorgung und die ärztliche Interessenvertretung“, so der Appell der Kammer. Insgesamt kandidieren rund 1.400 Ärztinnen und Ärzten auf 37 Listen – 14 im Wahlkreis Regierungsbezirk Köln und 23 im Wahlkreis Regierungsbezirk Düsseldorf − für die 121 Sitze in der Kammerversammlung, dem rheinischen Ärzteparlament.

Die Kammerversammlung wählt am 7. September den Präsidenten oder die Präsidentin der Kammer und den Kammervorstand. Darüber hinaus bewerben sich rund 1.200 Ärztinnen und Ärzte in den Städten und Kreisen um die Sitze in den 27 Kammervorständen der lokalen Untergliederungen. Die Kammerwahl ist eine Briefwahl und läuft bis zum 28. Juni. Die Briefwahlunterlagen gehen heute (Montag, 20. Mai) in die Post.

www.aekno.de