Thüringen09.07.2019

Thüringen: Glückliche Absolventen – Landesärztekammer verabschiedet 103 Medizinische Fachangestellte ins Berufsleben

Jena - Die Landesärztekammer Thüringen hat am Sonnabend, dem 6. Juli 2019, 103 glückliche Absolventen als Medizinische Fachangestellte nach dreijähriger Ausbildung oder zweijähriger Umschulung in der Geschäftsstelle der Landesärztekammer in Jena-Maua in das Berufsleben verabschiedet. Die jungen frischgebackenen Medizinischen Fachangestellten konnten in diesem Jahr im doppelten Sinne glücklich sein: Nicht nur über die bestandene Prüfung, sondern auch darüber, dass jeder von ihnen einen Arbeitsplatz sicher hat. Dabei sind 77 Prozent (79 Personen) vom Ausbilder in ein Arbeitsverhältnis übernommen worden, 18 Prozent (19 Personen) haben eine neue Anstellung in einer anderen Arztpraxis gefunden, und fünf Prozent (fünf Personen) beginnen eine neue Ausbildung.
 
Besonders hervorzuheben ist in diesem Jahr das sehr gute Gesamtergebnis. Von 106 Prüfungskandidaten müssen nur drei die Prüfungen wiederholen. Beispielsweise hatten im vergangenen Jahr 13 Personen die Prüfung nicht bestanden.
 
Seit einigen Jahren interessieren sich zunehmend auch Männer für den Beruf des Medizinischen Fachangestellten. So gab es in diesem Jahr zwei männliche Absolventen, im Vorjahr waren es fünf gewesen.
 
Die Landesärztekammer Thüringen ist seit 1991 für die Ausbildung und Umschulung von Medizinischen Fachangestellten im Freistaat zuständig. Die Standesvertretung der Ärzte überwacht die Berufsausbildung und berät Auszubildende und Ausbilder. Darüber hinaus ist die Ärztekammer für die Organisation und Durchführung der Prüfungen und für die Fortbildung der Medizinischen Fachangestellten verantwortlich.

www.laek-thueringen.de