Medizin und Nationalsozialismus: Bilanz und Perspektiven der Forschung

Der Forschungsbericht kommentiert die kaum noch überschaubare Literatur zu Medizin und Nationalsozialismus. In knappen Strichen werden die Wege der wissenschaftlichen Annäherung an diesen Themenkomplex nachgezeichnet und Meilensteine, aber auch Desiderate der Forschung benannt. Zentrale Themen sind die NS-Gesundheitspolitik und die ihr zugrundeliegende Weltanschauung, das Gesundheitswesen und die medizinische Forschung im 'Dritten Reich', die medizinische Praxis in der Zeit vor und während des Zweiten Weltkriegs sowie der Brüche und Kontinuitäten nach 1945. Die Untersuchung schließt Österreich (nach 1938) mit ein.

Robert Jütte, Wolfgang U. Eckart,Hans-Walter Schmuhl, Winfried Süß, "Medizin und Nationalsozialismus - Bilanz und Perspektiven der Forschung", Wallstein Verlag, 2011, ISBN-10: 3835306596, ISBN-13: 978-3835306592

Pressemitteilung: BÄK legt Forschungsbericht „Medizin und Nationalsozialismus“ vor [PDF]
Berlin, 23.03.2011

“Medizin und Nationalsozialismus”: Statement von Prof. Dr. Jörg-Dietrich Hoppe, Präsident der Bundesärztekammer (1999 - 2011) [PDF]
Berlin, 23.03.2011

„Medizin und Nationalsozialismus”: Statement von Prof. Dr. Robert Jütte,Leiter des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung, Stuttgart [PDF]
Berlin, 23.03.2011