Aktuelle Pressemitteilungen aus den Landesärztekammern

Westfalen-Lippe: Gehle: „Mit dem Impfstoff rein in die Praxen“

02.03.2021
Münster - Der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. Hans-Albert Gehle, kritisiert die Entscheidung der Bundesregierung, die derzeitige Priorisierung des AstraZeneca-Impfstoffes für 18- bis 64-Jährige nicht aufzuheben. Im Vorfeld der (morgigen) Ministerpräsidentenrunde zur Pandemie-Lage spricht sich Gehle dafür aus, den Impfstoff von AstraZeneca für alle Altersgruppen freizugeben und ihn zudem auch in Arztpraxen zu verimpfen.

Sachsen: Coronapolitik: Keine Zeit für politische Spielchen

01.03.2021
Dresden - Vor dem Hintergrund der heute stattfindenden Pressekonferenz der Ministerpräsidenten Bayerns und Sachsen weist der Präsident der Sächsischen Landesärztekammer, Erik Bodendieck, eindringlich darauf hin, dass eine Gesellschaft des langen Lebens zwar allgemeingültiger gesellschaftlicher Konsens sei, aber dieser würde durch die Pandemie und insbesondere den Umgang mit ihr in zunehmendem Maße gefährdet.

Nordrhein: Ärztekammer Nordrhein appelliert: Impftermine nicht verstreichen lassen

26.02.2021
Düsseldorf - Alle in Deutschland zugelassenen Impfstoffe gegen COVID-19 sind wirksam und sollten deshalb von den Impfberechtigten genutzt werden. Das gilt auch für den Impfstoff von AstraZeneca, dem in verschiedenen Medienberichten eine geringere Wirksamkeit und mehr Nebenwirkungen zugeschrieben werden. Darauf weist die Ärztekammer Nordrhein heute in Düsseldorf hin.