Berlin03.06.2021

Berlin: Prof. Dr. med. Stefan Müller-Lissner mit Ernst-von-Bergmann-Plakette ausgezeichnet

Berlin - Für seine herausragenden Verdienste um die ärztliche Fortbildung wurde Prof. Dr. med. Stefan Müller-Lissner heute im Namen des Vorstandes der Bundesärztekammer von PD Dr. med. Peter Bobbert, Präsident der Ärztekammer Berlin, die Ernst-von-Bergmann-Plakette überreicht.

PD Dr. med. Peter Bobbert dankte dem ehemaligen Chefarzt der Abteilung Innere Medizin und Ärztlichen Direktor der Berliner Park-Klinik Weißensee in seiner Laudatio für dessen herausragenden Leistungen in der ärztlichen Fortbildung, insbesondere auf dem Gebiet der Evidenzbasierten Medizin: „Ihrer jahrelangen Lehrtätigkeit verdanken wir es, dass eine Vielzahl von klinisch tätigen Ärztinnen und Ärzten erfolgreich in Evidenzbasierter Medizin fortgebildet wurden und für die aktuellen Herausforderungen gut gewappnet sind. Denn Ärztinnen und Ärzte, die Ihre Kurse besucht haben, wissen, wie die Integration individueller klinischer Expertise mit der bestverfügbaren externen Evidenz aus systematischer Forschung gelingt.“

Sowohl in den Fortbildungsveranstaltungen zur Evidenzbasierten Medizin, die Prof. Dr. med. Stefan Müller-Lissner in der Ärztekammer Berlin anbietet, als auch in seinen Vorträgen zum Thema teilt er sein Wissen kenntnisreich und anschaulich. Müller-Lissner war Initiator des Evidenzbasierten Medizin-Projektes an der Park-Klinik Weißensee und für dessen Umsetzung verantwortlich.

Von 1994 bis 2016 war Stefan Müller-Lissner an der Berliner Park-Klinik Weißensee beschäftigt sowie Mitglied des Lehrkörpers der Humboldt-Universität zu Berlin. Zudem war er Mitherausgeber der Zeitschrift für Gastroenterologie. Weiterhin ist er Mitglied der Ethik-Kommissionen des Landes Berlin sowie der Ärztekammer Berlin.

Hintergrundinformation

Der Vorstand der Bundesärztekammer stiftet die Ernst-von-Bergmann-Plakette für Verdienste um die ärztliche Fortbildung. Damit soll den Persönlichkeiten des In- und Auslandes, die sich um die berufliche Fortbildung der Ärztinnen und Ärzte verdient gemacht haben, Dank und Anerkennung der deutschen Ärzteschaft sichtbar zum Ausdruck gebracht werden.

www.aerztekammer-berlin.de