Hamburg29.05.2020

Hamburg: Weltnichtrauchertag: Vollständiges Tabakwerbeverbot jetzt!

Hamburg - Anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31. Mai fordert Dr. Pedram Emami, Präsident der Ärztekammer Hamburg, endlich das vollständige Tabakwerbeverbot im Sinne der Tabakrahmenkonvention der Weltgesundheitsorganisation (WHO) umzusetzen. „Deutschland hinkt seit Jahren den anderen EU-Ländern hinterher, obwohl wissenschaftliche Erkenntnisse den Zusammenhang zwischen Tabakwerbung und Tabakkonsum belegen und die Schäden für den Einzelnen wie auch für die Solidargemeinschaft immens sind“, meint Emami. „Dieses wider besseres Wissen andauernde politische Zugeständnis an die Lobbyisten ist ein Skandal.“ Die CDU habe glücklicherweise ihre jahrelange Blockadehaltung Ende 2019 aufgegeben und erkenne mit ihrem Positionspapier endlich an, dass der Konsum von Tabak das bedeutendste vermeidbare Gesundheitsrisiko unserer Zeit sei.

Acht Millionen Menschen sterben weltweit laut WHO-Bericht 2019 jedes Jahr an den Folgen des Rauchens, davon über eine Million an den Folgen von Passivrauchen. Allein in Deutschland sind es rund 120.000 Menschen – darunter 3.000 Passivraucher und -raucherinnen.
„Wenn ich als Politiker für diese Zahlen mit verantwortlich wäre, hätte ich damit sehr große Schwierigkeiten“, so Emami.

www.aekhh.de