Rheinland-Pfalz21.06.2021

Rheinland-Pfalz: Ethik-Kommission bei der Landesärztekammer: Probandenschutz steht auch bei CureVac-Studie an oberster Stelle

Mainz - Den Schutz von Probandinnen und Probanden, die an medizinischen Studien teilnehmen, nimmt die Ethik-Kommission bei der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz sehr ernst. Im Falle der CureVac-Studie, die aktuell an der Universitätsmedizin Mainz durchgeführt wird, ist sie die federführende Ethik-Kommission.

Die Ethik-Kommission bei der Landesärztekammer ist für das Wohlergehen von Studienteilnehmern wichtige Vor- und Kontrollinstanz. Die Kommission hat sich bereits in der vergangenen Woche mit dem Tübinger Unternehmen in Verbindung gesetzt und Antworten auf drängende Fragen zum weiteren Studienverlauf sowie zum weiteren Umgang mit den Studienteilnehmern eingefordert.

Nachdem zwischenzeitlich in der Presse auch erste Wirksamkeitsdaten bekannt gegeben wurden, fand heute ein erstes informelles Gespräch mit CureVac statt. Das Unternehmen hat zugesagt, ergänzende Informationen rasch vorzulegen. Die Ethik-Kommission wird auf dieser Grundlage zügig über die weitere Vorgehensweise beraten.

Die Ethik-Kommission bei der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz ist eine unabhängige, öffentliche Einrichtung. In Rheinland-Pfalz tätige Ärztinnen und Ärzte, die an einem medizinischen Forschungsvorhaben teilnehmen wollen, müssen sich zuvor durch die Ethik-Kommission beraten lassen. Damit leistet sie für den Patientenschutz und die Qualitätssicherung wertvolle Arbeit.

www.laek-rlp.de