Thüringen01.10.2020

Thüringen: Landesärztekammer Thüringen für Einführung des „Quereinstiegs Öffentliches Gesundheitswesen“

Jena - Die Kammerversammlung der Landesärztekammer Thüringen – das Parlament der Ärzteschaft – hat sich in ihrer gestrigen Sitzung mit einem klaren Votum für die Einführung des Quereinstiegs Öffentliches Gesundheitswesen in Thüringen ausgesprochen. „Die Pandemie“, so die Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen, Dr. Ellen Lundershausen, „zeigt jeden Tag eindringlich, dass nicht mehr gewartet werden kann, sondern unmittelbar gehandelt werden muss! Wir können uns einen Mangel an Fachärzten in dieser wichtigen Fachrichtung nicht mehr leisten.“ Insofern biete die Einführung der Möglichkeit eines Quereinstiegs eine wichtige Alternative zu anderen möglichen Instrumenten, so die Präsidentin. „In diesem Zusammenhang muss auch ganz besonders an die Anwendung eines arztspezifischen Tarifvertrages für die Kolleginnen und Kollegen im ÖGW gedacht werden“, so Dr. Ellen Lundershausen.

Die fachlichen und zeitlichen Anforderungen für den Quereinstieg werden von den Gremien der Landesärztekammer erarbeitet.

www.laek-thueringen.de